Länderspiele 2018: Sieg gegen Frankreich

11:7 gegen Frankreich. Unvergessliches Rahmenprogramm mit Schiffstour auf dem Rhein

Capitano Klaus Pastor hatte für unsere französischen Freunde ein tolles Programm über drei Tage  zusammengestellt.  Nicht nur von der Golfanlage Jakobsberg waren die Gäste begeistert, auch das Hotel und die tollen Blicke auf das Rheintal werden nach eigenem Bekunden unvergessliche Momente bleiben.

Am ersten Tag ging es um 9 Uhr bei herrlichstem Wetter für die 12 DMGGler und die 12 Franzosen (APG) mit Kanonenstart an vier Löchern zu den Chapman-Vierern. Mit einer 4:2-Führung im Rücken wurde dann am Nachmittag von Tag 1 noch etwas Kultur geschnuppert. Es ging auf den Rhein. Die eigens für uns reservierte  „ La Paloma“ fuhr flussabwärts bis Koblenz, vorbei an vielen Burgen und Schlössern, bog am Deutschen Eck kurz in die Mosel ein ehe es zurück nach Spay ging. Vor dem Abendessen wurde auf der Rheinblickterrasse ein leckerer Aperitif angeboten: „Black Hugo“.

Der zweite Tag sollte dann im Einzel die Entscheidung bringen. Mit 7:5 setzten sich die DMGGler durch und so konnte Klaus Pastor die Trophäe am Ende in den Himmel recken. Besonders zu erwähnen sind zwei Sachen. Erstens holte unser Waldemar Penner einen 5 down Rückstand nicht nur auf, sonder er konnte das Match noch gewinnen, zweitens konnten wir mit Michael Kilimann wieder einen seltenen Gast bei einem Länderspiel begrüßen. Zuletzt war er 2009 bei der Journalisten-EM in Spanien für Deutschland aktiv gewesen. 

Nach 15 Jahren Länderspiele gegen Frankreich hat die deutsche Equipe nun auf 7:8 verkürzt. Im nächsten Jahr in Frankreich ist dann der Ausgleich möglich. Es wäre der vierte Sieg in Folge.

Unser erfolgreiches „Team Deutschland“: Marie Luise Pastor, Uschi Niessen, Heidi Rosenbaum Leclou, Carolla Kammerinke, Arno Leclou, Tom Krull, Thomas Rohrmüller, Dr. Wolfgang Friedrich, Klaus Pastor, Lambert Brosch, Waldemar Penner, Michael Kilimann.

Auf zu neuen Taten

Am 11. Juni (Montag) geht es nach Belgien. Im Royal Golf Club du Belgique (Golfclub Ravenstein) geht es gegen die belgischen Kollegen. Diesen Privatclub zu spielen ist nicht nur ein Privileg, sondern auch ein absoluter Genuss! Hier wird es in Kürze die Anmeldemöglichkeit geben.     

Lambert Brosch

Hier geht es zur Galerie

Hier geht es zu den Ergebnissen