Länderspiel Belgien 2018

Unentschieden, was sonst!

Nach dem Sieg in Frankreich jetzt ein Remis in Belgien

Wenn es gegen Belgien geht, ist das Ergebnis immer das Gleiche! Ein redlich friedliches Unentschieden. Beim jüngsten Aufeinandertreffen Mitte Juni in Brüssel hieß es am Ende 3:3.

Es war ein ungewöhnlich schöner Platz, den die belgischen Kollegen für unser Matchplay (Vierball Bestball) ausgesucht hatten. Der königliche Klub Chateau Ravenstein ist ein privater Golfclub und üblicherweise für „Normalos“  nicht einfach zu buchen. Ein wahres Kleinod. Für alle teilnehmenden DMGGler war es ein Hochgenuss, diesen tollen Golfplatz zu spielen. Da war auch das Sanden der ersten Fairways keine große Benachteiligung. Es ging 18 Löcher durch eine wunderschöne Parkanlage.  Mit 115 Jahren ist Ravenstein der zweitälteste Golfclub in Belgien.

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Eine nicht so ganz einfach zu findende Golfanlage. Der ein oder andere sah schon die ersten Löcher und wähnte sich eine Minute später auf dem Gelände. Doch weit gefehlt, die Verkehrssituation in Brüssel und ein recht nur spärlich beschilderte Golfplatz machten da locker 35 Minuten draus. Aber am Schluss waren dann doch alle vor Ort.

Mit einer gewieften Aufstellung versuchte Kapitän Klaus Pastor die belgischen Kollegen zu verunsichern. Die Reihenfolge der Ergebnisse war dann auch ein laufendes Auf und Ab! Spannung pur bis zur letzten Partie, die erst am Schlussloch entschieden wurde. Punkt für Deutschland – und wieder remis. Das dritte im dritten Vergleich!

Für das „Team Deutschland“ spielten: Marie Luise Pastor, Susanne Weiss, Gaby Baumeister, Ursel Hackler, Helga Wegmann, Klaus Pastor, Lambert Brosch, Jupp Lenzen, Erhard Hackler, Charly Hühnergarth, Markus Baumeister und Michele Viandante.