Heiß, heißer und das Sehnen nach Erfrischung

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Lärchenhof trotz Trockenheit in perfektem Zustand – Hole in One von Susanne Weiss

Man musste schon literweise die mitgebrachten Getränke bis zur Halfwayverpflegung nutzen, um bei tropischen Temperaturen einigermaßen über die ersten neun Löcher zu kommen. Aufgrund der Spende von Ernst Züffle gab es ja dann eisgekühlten Nachschub. Zudem entschädigte das satte Grün der Fairways und der excellente Zustand der Anlage für die Mühen der Hitzeschlacht. So war das DMGG-Turnier „The west at its best“ schlusendlich wieder ein Highlight der Saison. Bis auf einen kleinen Kreislaufkollaps kam das große Starterfeld gesund über den Kurs, den vor einigen Wochen noch Kaymer und Co gespielt hatten.

Sportliches Highlight

Arno und Heide Leclou (H.R. Carmanagment) ermöglichten zum wiederholten Mal das Lärchenhof-Turnier durch ihre Unterstützung zu solch einem niedrigen Startgeld. Dafür gilt der große Dank der DMGG-Familie den beiden großzügigen Sponsoren.

Zu den sportlichen Highlights gehörte natürlich das „Hole in One“ von Susanne Weiss. Solch ein seltenes Ereignis wurde nach der Runde feuchtfröhlich gefeiert!

Noch immer verbesserungswürdig ist allerdings die Spielzeit. So spielten Flights aus der ersten Hälfte des Turniers rund 5 Stunden, aber hintenheraus wurden es dann wieder 5 ½ bis 6 Std. Das ist (vor allem bei Temperaturen um die 36 Grad) bei Dreierflights viel zu langsam. Anschluss nach vorne zu halten sollte die Lösung heißen!

Menü der Extraklasse

Auf der Terrasse des Golfclub Gut Lärchenhof gab es dann ein Drei-Gang-Menü der Extraklasse. Die Sterneküche von Peter Hesseler hat die Gaumen der DMGG’ler und deren Gäste excellent verwöhnt.

Vor der Siegerehrung dann wieder das obligatorische Interview. Spielführer Lambert Brosch hatte sich dieses Mal Erhard Hackler ausgeschaut. Der war zwar überrascht, hat aber dann in der ihm bekannten Gelassenheit so einige Anekdoten von Helmut Kohl und Norbert Blüm zu Besten gegeben. Ein Medienprofi durch und durch.

Siegerehrung mit Überraschungen

Bei der Siegerehrung gab es dann noch ein paar Überraschungen. So gab es für die Sieger eine Teilnahme beim ProAm des Final Four der Amateure am 16. August im Kölner Golfclub. Dieser tolle Gewinn wurde von DMGG-Mitglied Waldi Kramski gesponsert. Petros Tourgaidis verloste eine fünftägige Reise nach Teneriffa. Hier war Tom Krull der glückliche Gewinner.

Was am Schluss noch bleibt ist der Hinweis auf die Veranstaltung „Medienmasters“ in Rheine-Mesum am 25. und 26. August. Ausschreibung und Anmeldeformular sind schon online!

Lambert Brosch und Jupp Lentzen

Hier geht es zu den Ergebnissen

Hier geht es zu den Netto-Ergebnissen