DMGG Masters feiert 25-jähriges Jubiläum

Clubmeister Ulrich Stolte ist auch Masters Champion

Im „Wohnzimmer“ der Deutschen Medien Golfgesellschaft im Golfclub Rheine-Mesum war es nicht ihr Golfspiel, das die Teilnehmer am ersten Turniertag überraschte, sondern ein seltenes Naturereignis: Es regnete! Monate ohne einen Tropfen Regen hatten dem Golfplatz in Rheine-Mesum doch ordentlich zugesetzt. Trotz alle dem hatte Clubmanager Gerd Rothfuchs für die „25. Deutsche Medien Masters“ einen für diese Verhältnisse sehr ordentlichen Platzzustand zur Verfügung gestellt. Wurden doch vor einem Monat im Golfclub Lärchenhof beim „The West at its Best“-Turnier noch literweise die mitgebrachten Getränke genutzt, so blieb in Mesum der Getränkeverbrauch bei 20 Grad Außentemperatur doch eher bescheiden.

Präsident Jürgen Castner und Vizepräsident Klaus Pastor begrüßten wieder über 50 Mediengolfer zum Jubiläums-Masters. Samstag und Sonntag (25.und 26. August) ging es dann im Kampf um die Brutto- und Nettopreise auf den Golfplatz. Neben dem Golfsport pflegen die Mediengolfer natürlich auch die Gespräche und das Feiern miteinander! Dass es nicht nur um den Sport ging bewiesen die feierenden Journalisten und Medienvertreter am Samstagabend. Es waren auch wieder einige „Frischlinge“ bei der DMGG am Start. Sie wurden vom Präsidenten Castner auch herzlich willkommen geheißen! „Journalisten oder branchennahe Berufe sind bei den Mediengolfern vertreten und auch Neue werden gerne noch aufgenommen“, so Castner.

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Auf das Bild klicken um zur Galerie zu gelangen

Samstagabend ging es feucht fröhlich bei toller Livemusik von Jupp Ebert und der unvergessenen Musik von Joe Cocker bis in den frühen Morgen. Vizepräsident Pastor erwähnte: „Solche Programmpunkte sind die Highlights bei vielen DMGG-Turnieren. So unterscheiden wir uns auch von vielen anderen Golfturnieren. Und das zu echt zivilen Preisen!“

Und so verpasste der Ein oder Andere dann die „Sperrstunde“. Dies rächte sich dann auch in den Ergebnissen von Sonntag. So war es auch der Masters-Sieger Uli Stolte, der sich bei seinem größten Konkurrenten und Titelverteidiger Thomas Rohrmüller mit den folgenden Worten bei der Bruttorede bedankte: „Ich danke Tom, dass er sich gestern Abend nicht zurückgehalten hat und kein Bier ausgelassen hat!“ Damit hatte er natürlich die Lacher auf seiner Seite.

Der Sonntag entschädigte dann die Golfer aber vom Feinsten! Sonne pur und „nur 22 Grad“! Einige Verbesserungen des Handicaps und wirklich gutes Golf waren das Resultat dieses schönen Golftages. Bei der Siegerehrung dann wieder das obligatorische Interview. Spielführer Lambert Brosch hatte sich dieses Mal für ein erfahrenes (Rainer Lomen) und eine neues (Mariska Hoffmann) DMGG-Mitglied entschieden. Mit einem Nudelbuffet und den besten Wünschen für die Heimfahrt endeten wieder einmal zwei tolle Turniertage der DMGG.

Diejenigen, die nicht dabei waren, können sich 2018 aber noch auf einige DMGG Turniere freuen. Es bleibt zum guten Schluss noch der Hinweis auf die letzten DMGG Veranstaltungen 2018: 

  • Länderspiel gegen Holland am 24./25. 9. in Anholt und Moyland
  • „Hanse-Cup“ im GC Gut Waldhof am 29. 9.
  • „DMGG Golf Classics“ im Golfclub Lich am 15.10.
  • „Abgolfen“ mit tollem Abendprogramm in Mommenheim 26.-28. 10.

Die Ergebnisse des Masters 2018 folgen!