Blick nach vorne: DMGG 2018

Kein Angolfen in Rheine-Mesum

So hatte sich Vizepräsident Klaus Pastor den Ausblick auf die Termine 2018 bestimmt nicht vorgestellt. Rheine-Mesum, jedes Jahr ein Fixpunkt im DMGG-Terminkalender und inzwischen als fester Austragungsort fürs Angolfen, fällt aus. Der Grund: Die Hotelbetreiberin Jeanny Kirschner hat am letzten April-Wochenende – fester Termin der DMGG – ohne Absprache mit Manager Gerd Rothfuchs die meisten der 30 Hotelzimmer für eine Geburtstagsfeier vergeben. Die DMGG sucht jetzt mit Hochdruck eine andere Lösung. Vielleicht das „Golf absolute“-Resort Gernsheim zum Tragen, das beim Saison-Finale nicht nur mit kurzen Wegen und schönen Zimmern überzeugte. Der Termin 28./29. April 2018 steht jedenfalls für das Angolfen. Mehr dazu in Kürze hier auf mediengolfer.de

3. DMGG Open by Akustik Sandner wieder in Miel

Wie Kontinuität funktioniert, zeigt Markus Baumeister. Am Samstag, 12. Mai, ist er wieder Sponsor der „DMGG Open 2018“. Kontinuität auch beim Austragungsort. Schloss Miel ist wieder Schauplatz der dritten Auflage. Die Open sind aus dem „RTL Masters“ hervorgegangen, das zuvor auf der Top-Anlage nahe Bonn ausgetragen wurde. Voraussichtlich wird direkt im Anschluss (Sonntag bis Dienstag) das Länderspiel gegen Frankreich auf dem Jakobsberg stattfinden.

Lambert Brosch löst Gero Bücher als Turnierleiter ab

Nicht erwartet, aber bestens nachzuvollziehen ist die nächste Neuigkeit: Gero Bücher wir in der nächsten Saison nicht mehr die DMGG-Turniere Organisieren. Ab sofort managt er hauptberuflich eine Golfanlage (St. Urbanus/Dr. Velte Golf) am Kölner Flughafen. Die DMGG-Geschäftsstelle wird er aber auch weiterhin betreuen. Unter starkem Beifall sprach ihm Klaus Pastor den Dank der DMGG aus und überreichte ein Präsent. Aufmunternden Applaus gab es für seinen Nachfolger Lambert Brosch, der die Kontinuität im Turniermanagement wahren will und dabei auf die Hilfe des Vorstands zählen kann. Für Lambert und Gero gilt: Viel Erfolg für die neuen Aufgaben!