Peter Rodenbüsch ist tot!

DMGG trauert um Peter Rodenbüsch

 

Mitten in den Vorbereitungen für das Saison-Finale ereilte uns die Nachricht: Peter Rodenbüsch weilt nicht mehr unter uns. Er verstarb am 21. Oktober im Alter von 71 Jahren in einem Mannheimer Krankenhaus. Dorthin hatte er sich mit Gallenproblemen im Anschluss an eine Golftour in Frankreich begeben müssen. Peter hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Peter Rodenbüsch gehörte zum harten Kern der DMGG, war unter anderem Mitglied des Journalisten-Teams, das 2013 in WINSTONgolf überraschend die Europameisterschaft gewann. „Eines der schönsten Erlebnisse in meinem Leben“, gestand mir der Diplombetriebswirt bei der DMGG internen Mannschaftsehrung auf unserer Jahresabschlussfeier im Maritim Airporthotel in Düsseldorf. Erst vor wenigen Wochen gehörte er erneut zum deutschen Team, das Platz vier beim „Nations Cup“ in Kärnten errang. Der Single-Handicapper erwies sich dabei als bester Spieler der Mannschaft.

Peter war einer der Stillen im Lande, aber „Mr. Zuverlässig“. Nicht nur die Mannschaft wird ihn vermissen. Die Trauerfeier findet am Montag, 7. November um 14 Uhr, in seinem Heimatort Miltenberg statt..

Klaus Pastor  

Verfasse einen Kommentar

*

captcha *